From: Der Tagesspiegel <newsletter@newsletter.tagesspiegel.de>
Date: Fri, 3 May 2013 17:00:33 +0200 (CEST)
Subject: Tagesspiegel-Newsletter: Empfehlung der Redaktion

Tagesspiegel Newsletter
Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
Milieuschützer auf Tour

Liebe Leserinnen und Leser,

Gentrifizierung - das Schlagwort kennt man inzwischen nur zu gut. Viel ist in den vergangenen Jahren darüber geschrieben worden, was die Aufwertung der Innenstadtbezirke mit Berlin macht, auch über politische Lösungen wurde immer wieder berichtet: Davon, wie der Senat mit neuen Wohnungen gegensteuern will; auch davon, wie Bürger selbst sich gegen Mieterhöhungen wehren.

Eine skurrile Tatsache ist dabei bisher eher gestreift worden: Dass es ausgerechnet die untergeordneten Verwaltungsebenen sind, die in Fragen des Milieuschutzes die vielleicht größte politische Handhabe haben. Mit Verordnungen gegen Luxussanierungen oder die Umwandlung von Miet- in Ferien- oder Eigentumswohnungen können Kommunalpolitiker - Bezirksverordnete, Baustadträte - den Wandel in der Stadt entscheidend beeinflussen. Sie sind zu Managern eines gewaltigen Booms geworden. In unserer Samstagsbeilage "Mehr Berlin" stellen wir in dieser Woche zwei von ihnen vor: Jens-Holger Kirchner, Stadtentwicklungsstadtrat in Pankow, und Franz Schulz, Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg, versuchen aktiv, die Entwicklungen in ihren Bezirken zu bremsen. Wie sie das tun und wer sie dafür anfeindet - das hat Werner van Bebber aufgeschrieben.

Wie immer ist das nicht alles, was wir Ihnen auf unseren "Vier Seiten Kunst Politik und Stadtgefühl" bieten: Im Kommentar fordert Stephan Wiehler, Kneipenmobiliar von Gehwegen zu verbannen. Nikola Richter hat ihr Zusammentreffen mit einem spuckenden Jungen in Kreuzberg in einer kleinen Beobachtung aufgeschrieben. Und unser fiktiver Redaktionspraktikant Cedric zu Guttenberg twittert vom Theatertreffen. Das alles und noch viel mehr morgen in Ihrem Tagesspiegel.

Jetzt aber: ein schönes Wochenende und ganz viel Berlin,

Ihr

Johannes Schneider

Redaktion Mehr Berlin

Berlin, 03. Mai 2013
Empfehlung der Redaktion
Luxus an der Pferdekoppel
Der Mauerpark ist Berlins kleines Fleckchen Buntheit. Nun soll hier gebaut werden. Darüber empört sich nicht nur Prenzlauer Berg. mehr ...
WOHNUNGSBAU IN DER HAUPTSTADT
Paris als großes Vorbild
Frankreich peilt an, was Berlin verpasst hat: Jährlich sollen 70 000 Wohnungen vor der Stadt gebaut werden. Ein riesiges Bahnnetz ist geplant. Und Berlin? Hier wurden 2012 gerade einmal 3500 Wohnungen gebaut, obwohl die Stadt aus allen Nähten platzt. mehr ...
WOHNUNGSMANGEL IN BERLIN
Baut alles zu!
Es fehlen Wohnungen, da sind sich in Berlin alle einig. Sollen aber welche entstehen, regt sich immer wieder Protest. Wer sich daran beteiligt, gibt vor, am Allgemeinwohl interessiert zu sein. Die Wahrheit: Bereits-Berliner diskriminieren die Zuzügler. Deshalb mehr Bauen! mehr ...
TÜRKISCHE METROPOLE IM UMBRUCH
Prinzip Planierraupe
In Istanbul wehren sich immer mehr Menschen gegen die rabiate Erneuerung ganzer Stadtviertel. Ein Traditionskino ist nun das Widerstandssymbol der Protestbewegung gegen die Abrisspolitik. mehr ...
VERÄNDERUNGSWÜTIGES BERLIN
Laaaaangsamer!
Gaslaternen, Theater, Traditionscafés: Was in Berlin Geschichte atmet, verschwindet heute oft allzu schnell. Das mag im Einzelnen ökonomischen Zwängen geschuldet sein. Insgesamt zeugt es von einer grundnervösen Geisteshaltung, die einer Metropole unwürdig ist. mehr ...
Aktuell auf Tagesspiegel.de
GEHALTSAFFÄRE
Bayerischer Landtag veröffentlicht Abgeordneten-Liste
Der bayerische Landtag hat eine Liste veröffentlicht, auf der alle Abgeordneten stehen, die Verwandte beschäftigten. 79 Abgeordnete stehen drauf, die meisten sind von der CSU. mehr ...
ABSCHLUSSKLAUSUREN GESTOHLEN
Schüler müssen Prüfungen wiederholen
Der Albtraum aller Schüler: Einer Berliner Lehrerin sind auf einer Bildungsreise in Spanien die Abschlussarbeiten gestohlen worden. Ihre Schüler müssen nun noch einmal büffeln. mehr ...
VORWURF DER STEUERBELASTUNG FÜR MITTELSCHICHT-FAMILIEN
Göring-Eckardt: "35 Millionen Menschen zahlen weniger"
Spitzenkandidatin Göring-Eckardt verteidigt Steuerpläne – doch es gibt weiterhin Kritik aus der Partei. Die Sorge ist groß, dass Familien und Kleinunternehmen durch die neuen Steuerregelungen benachteiligt werden könnten. Auch über das Ehegattensplitting wird diskutiert. mehr ...
AFD UND LINKSPARTEI
Vereinigte Euroskeptiker
Kaum wettert die Alternative für Deutschland (AfD) gegen den Euro, gerät auch die Linkspartei durcheinander. Jetzt will auch Ex-Linken-Chef Oskar Lafontaine die D-Mark zurück - und erschwert seiner Partei damit die Abgrenzung nach rechts. mehr ...
GEWALTAUSBRUCH NACH FRIEDLICHEM 1. MAI
Linksextreme bekennen sich zu den Anschlägen
In der Nacht zum Freitag verübten Linksextreme Anschläge auf sechs Berliner Jobcenter, eine SPD-Zentrale und weitere Bürogebäude. Auf einer Internetseite der linken Szene tauchte nun ein Bekennerschreiben auf. mehr ...
VIAGOGO IN DER KRITIK
Tickets aus der Grauzone
Viagogo ist das Feindbild der Fußballfans. Das Internetportal verkauft mit dubiosen Methoden Eintrittskarten für das Zigfache – inzwischen sogar im Auftrag mancher Bundesliga-Vereine. mehr ...
RONALD S. LAUDER ÜBER JUDENFEINDLICHKEIT IN UNGARN
„Hassparolen, Drohungen und Gewalt“
Ronald S. Lauder, Präsident des Jüdischen Weltkongresses, spricht im Interview über Antisemitismus in Ungarn, rechte Hetzer und fordert von der EU ein wachsames Auge. mehr ...
OBERLANDESGERICHT KÖLN ENTSCHEIDET:
„Scheiß RTL“-T-Shirts bleiben verboten
Am Freitag entschied das Oberlandesgericht Köln, dass T-Shirts mit der Aufschrift „Scheiß RTL“ verboten bleiben. Der Vertreiber der T-Shirts, der Fernsehkritiker Holger Kreymeier, zog seine Berufung daraufhin auf Vorschlag des Gerichts zurück. mehr ...
VOM NETZ GENOMMEN (12)
1. Mai in Berlin: Dramatisiert, verharmlost, gut beobachtet?
Reichlich Kritik gibt es in jedem Jahr zu unserer Berichterstattung über den 1. Mai in Berlin. Haben wir es diesmal richtig gemacht? Diskutieren Sie mit! mehr ...
DEUTSCHLAND DRUMHERUM (2)
Die Begegnung mit Tomas
Über die Landstraße, den bretternden LKW entgegen - und das mit einem defekten Navi: Helmut Schümann umrundet unser Land mit dem Rucksack auf dem Rücken und erzählt von seiner Reise. Dieses Mal trifft er einen sehr hilfsbereiten Polen. mehr ...
Verlag der Tagesspiegel GmbH
Askanischer Platz 3, 10963 Berlin
Geschäftsführung: Florian Kranefuß
Amtsgericht Charlottenburg HRB 43850
Haben Sie Anregungen oder Fragen an die Redaktion?
E-Mail: online.redaktion@tagesspiegel.de

Wollen Sie eine Anzeige im Newsletter schalten?
E-Mail: urban@tagesspiegel.de

Wollen Sie unsere RSS-Feeds abonnieren?
«Hier» finden Sie unseren RSS-Feed.

Haben Sie Fragen zu einem Tagesspiegel Print-Abo?
E-Mail: vertrieb@tagesspiegel.de

Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen?
«Hier» um diesen Newsletter abzubestellen

<
33705/34790
>
© 2009 - 2021 megahaus.eu