From: Der Tagesspiegel <newsletter@newsletter.tagesspiegel.de>
Date: Thu, 27 Dec 2012 17:01:27 +0100 (CET)
Subject: Tagesspiegel-Newsletter: Empfehlung der Redaktion

Tagesspiegel Newsletter
Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
Ahnungslose Medikamenten-Tester

Liebe Leserinnen und Leser

Es war eine beklemmende Zusammenarbeit, die nun ans Licht kommt: Viele Pharmakonzerne aus der Bundesrepublik und dem westlichen Ausland haben bis zum Fall der Mauer ihre neu entwickelten Medikamente an Patienten in der DDR getestet. Diesen Verdacht haben Recherchen des Tagesspiegels nun erhärtet. Lesen können Sie über die dubiosen Pharmaversuche in der Mittwochausgabe des gedruckten Tagesspiegels oder schon ab 19:30 Uhr in unser iPhone- und iPad-App.

Zahlreiche Bürger der DDR wurden dabei offenbar unwissentlich zu Versuchspersonen - ihnen wurde verschwiegen, dass sie an einem Arzneimittelversuch teilnahmen, während die DDR-Führung dafür heißbegehrte West-Devisen einstrich. Nach der Kritik, dass der schwedische Möbelkonzern IKEA unmoralisch handelte, als er seine Regale in DDR-Gefängnissen bauen ließ, ist dies nun ein weiterer, noch gravierender Fall, wie gewissenlos der sozialistische Staat mit seinen Bürgern umging. Auch für die Pharmaunternehmen war die Zusammenarbeit mit der DDR offenbar eine bequeme wie billige Angelegenheit: Die unfreiwilligen Probanden in der DDR waren weit preiswerter, als wenn die notwendigen Zulassungstests in der Bundesrepublik durchgeführt worden wären. Nicht ausgeräumt ist der Verdacht, dass unter den bislang bekannten 165 Medikamentenstudien möglicherweise auch solche Versuche waren, für die Unternehmen in der West-Republik keine Erlaubnis erhalten hätten.

Lesen Sie mit - und diskutieren Sie mit

Gerd NowakowskiLeitender Redakteur

Berlin, 27. Dezember 2012
Empfehlung der Redaktion
KINDERBETREUUNG
Das Kindeswohl sollte uns wichtiger sein als der Arbeitsmarkt
Eltern und Erzieher wissen, wie unglücklich kleine Kinder sein können, die mit zehn, zwölf oder 18 Monaten in die Krippe gebracht werden. Die Warnungen aber werden ignoriert: Das Wohl des Arbeitsmarktes ist uns wichtiger als das Kindeswohl - leider. mehr ...
HAUSHALTSSTREIT IN DEN USA
Der lange Weg zum richtigen Sparen
Die sogenannte „Fiskalklippe“ in den USA rückt näher. Und noch sträuben sich die Vereinigten Staaten gegen ein Sparprogramm à la Angela Merkel. Doch über kurz oder lang kommen sie nicht an Austerität vorbei. mehr ...
DEUTSCHLAND SCHEIDET AUS UN-SICHERHEITSRAT AUS
Durchwachsene Bilanz
Zwei Jahre lang war Deutschland im höchsten UN-Gremium vertreten - als nichtständiges Mitglied. Was hat es uns und der Welt gebracht? mehr ...
"THE GUN OWNER NEXT DOOR"
US-Lokalzeitung veröffentlicht Daten tausender Waffenbesitzer
Die Veröffentlichung einer US-Lokalzeitung hat die Debatte um den Besitz von Waffen angeheizt: Die Zeitung aus dem Bundesstaat New York veröffentlichte eine interaktive Karte mit den Adressen von Waffenbesitzern. Und auch Leser, die keine Waffen besitzen, fanden das gar nicht lustig. mehr ...
DRAMATISCHE MOMENTE DES SPORTJAHRES
Joachim Löw: Gescheitert, aber gescheit
Unter Joachim Löw wurde das Nationalteam weltweit Vorbild, doch für die Deutschen zählte dieses Jahr vor allem das EM-Aus gegen Italien. Tagesspiegel-Fußballexperte Stefan Hermanns glaubt, dass der aktuelle Bundestrainer trotzdem der richtige ist. mehr ...
CHAOS COMPUTER CLUB
Hackerkongress beginnt mit Kritik an Überwachungsstaat
Rund 6000 Hacker sind der Einladung des Chaos Computer Clubs gefolgt: Ihr Kongress in Hamburg beschäftigt sich vier Tage lang mit Netzphilosophie und den Möglichkeiten, Zensurmaßnahmen zu umgehen - doch die Hacker wollen sich auch um die Konsequenzen ihres Handelns kümmern. mehr ...
AMSTERDAM
Wer Schwule oder Migranten mobbt, kommt in den Container
Der sozialdemokratische Bürgermeister von Amsterdam will Nachbarn, die Schwule, Lesben oder Migranten schikanieren, zur Strafe in Sonderdörfern isolieren. Das Projekt erinnert an die "Abschaum-Dörfer", die der Rechtspopulist Geert Wilders für notorische Unruhestifter gefordert hat. mehr ...
Aktuell auf Tagesspiegel.de
ÜBERFALL AUF POSTBANK
Polizei überwältigt Geiselnehmer getarnt als Kamerateam
Nur wenige Tage nach einem Banküberfall in Zehlendorf ereignete sich heute Mittag in der Joachimsthaler Straße ein weiterer Überfall. Ein 68-Jähriger hatte eine Postbankfiliale mit einer Schusswaffe betreten. Mit einiger Kreativität bekam die Polizei die Situation unter Kontrolle. mehr ...
SPD-WAHLPROGRAMM
Nahles will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
Die Bundestagswahl findet zwar erst im Herbst 2013 statt. Die SPD arbeitet aber bereits an ihrem Wahlprogramm. Junge Eltern sollen künftig nur noch 30 Stunden pro Woche arbeiten müssen. Die Einbußen solle der Staat kompensieren. Doch von der FDP kommt Widerspruch. mehr ...
ERWÜNSCHTE TRENNUNG
Der Mauerbau von Staßfurt
Sie stehen vor dem Supermarkt, trinken Bier und Schnaps. Manchmal wird es laut. Es gab Beschwerden. Alltägliche Szenen in Shoppingcentern. Doch im sachsen-anhaltinischen Staßfurt hat der Besitzer jetzt eine Mauer gebaut. Darf man so etwas? mehr ...
ERRATEN SIE ZEHN PERSÖNLICHKEITEN
Biografisches Weihnachtsrätsel 2012: Wer war's?
Jetzt geht es ums Ganze: Das biografische Weihnachtsrätsel steht in diesem Jahr unter dem Motto "Zivilcourage". Wir suchen Frauen und Männer, die über sich hinausgewachsen sind. Zehn Persönlichkeiten gilt es anhand ihrer Lebensläufe zu erraten. mehr ...
FOTOSTRECKE
Diese Menschen starben im Jahr 2012
Viele bekannte Persönlichkeiten sind in diesem Jahr gestorben - unter ihnen etwa Entertainer Dirk Bach oder die Sängerin Whitney Houston. Wir erinnern in einer Bildergalerie an die Verstorbenen. mehr ...
IN EIGENER SACHE
"Best of Berlin" per App entdecken
Wie finde ich das Theaterstück, das zu mir passt - bei den vielen Möglichkeiten, die die Berliner Theaterszene bietet? Mit dem kostenlosen Theaterguide der neuen Best-of-Berlin-App haben Sie den Überblick. Nicht nur über die Theaterlandschaft, sondern Sie wissen auch, wo es das leckerste Frühstück und die besten Spielplätze der Stadt gibt! mehr ...
FOTOSTRECKE
Berlin bei Nacht: Der Funkturm strahlt
Unsere Leser fotografieren Berlin bei Nacht - eine Stadt, die niemals schläft. Sehen Sie hier die wunderbaren Aufnahmen - und senden auch Sie uns Ihre Berliner Nachtfotos an leserbilder@tagesspiegel.de. mehr ...
Verlag der Tagesspiegel GmbH
Askanischer Platz 3, 10963 Berlin
Geschäftsführung: Florian Kranefuß
Amtsgericht Charlottenburg HRB 43850
Haben Sie Anregungen oder Fragen an die Redaktion?
E-Mail: online.redaktion@tagesspiegel.de

Wollen Sie eine Anzeige im Newsletter schalten?
E-Mail: urban@tagesspiegel.de

Wollen Sie unsere RSS-Feeds abonnieren?
«Hier» finden Sie unseren RSS-Feed.

Haben Sie Fragen zu einem Tagesspiegel Print-Abo?
E-Mail: vertrieb@tagesspiegel.de

Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen?
«Hier» um diesen Newsletter abzubestellen

<
32508/34897
>
© 2009 - 2021 megahaus.eu