From: Der Tagesspiegel <newsletter@newsletter.tagesspiegel.de>
Date: Sat, 10 Mar 2012 17:00:55 +0100 (CET)
Subject: Tagesspiegel-Newsletter: Empfehlung der Redaktion

Tagesspiegel Newsletter
Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
Platz da! Wir verschönern Berliner Stadtplätze

Liebe Leserinnen und Leser

Die Idee hatte Gerd Appenzeller, unser Herausgeber. Immer wieder hatten wir über den schlechten Zustand von Berliner Stadtplätzen berichtet oder unsere Leserinnen und Leser wiesen uns auf Verwahrlosung oder schlechte Gestaltung hin. Deshalb haben wir die Aktion "Platz da!" gestartet, mit der wir die Qualität von 15 Berliner Stadtplätzen verbessern wollen - gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserinnen, liebe Leser, und renommierten Berliner Landschaftsarchitekten.

Die Aktion ist nun so richtig angelaufen, die Debatte ist gestartet. Die Landschaftsarchitekten erarbeiten für jeden Platz Entwürfe. Die Auswahl der 15 Plätze ergab sich aus Ihrem Votum in der zurückliegenden Abstimmung auf Tagesspiegel.de sowie aus den Wünschen der beteiligten Landschaftsarchitekten und den Vorschlägen der Tagesspiegel-Redakteure.

Die Landschaftsarchitekten, die sich nun um die einzelnen Plätze kümmern werden, haben den ausdrücklichen Wunsch, die Anregungen der Tagesspiegel-Leserinnen und -Leser in ihre Entwürfe einfließen zu lassen. Dazu gibt es zu jedem Platz einen Text mit Leserforum auf Tagesspiegel.de (zur Übersicht der Plätze und zu den Leserforen führt sie gleich der erste Link etwas weiter unten in diesem Newsletter).

Außerdem haben Sie natürlich die Möglichkeit, uns Ihre Anregungen zuzusenden (Email-, und Post-Adressen sowie Faxnummer siehe unten). Die Landschaftsarchitekten werden dann ihre Entwürfe ab April in einer Serie ausführlich im Tagesspiegel vorstellen. Danach gehen wir in die Kieze und laden zu öffentlichen Diskussionsrunden draußen auf den Stadtplätzen ein, um mit Anwohnern, Bezirkspolitikern und den Landschaftsarchitekten ins Gespräch zu kommen.

Aber zunächst sind Sie gefragt, liebe Leserinnen, liebe Leser. Beschreiben oder zeigen Sie, was Sie auf den angegebenen Plätzen für verbesserungswürdig oder beispielhaft halten. Schicken Sie Ihre Bilder (gern auch historische) bitte per E-Mail an leserbilder@tagesspiegel.de und Ihre Texte an leserbriefe@tagesspiegel.de, jeweils mit der Betreffzeile: "Berliner Plätze". Sie können Ihre Bilder und Briefe natürlich auch per Post schicken, und zwar an die Adresse: Der Tagesspiegel, Leserbriefe, Kennwort: "Berliner Plätze", 10876 Berlin, oder auch per Fax unter 030/29021-14091.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören,

Markus Hesselmann

Ressortleiter Berlin

Redaktionsleiter Online

Berlin, 10. März 2012
Empfehlung der Redaktion
MITMACHEN, MITDISKUTIEREN, MITGESTALTEN!
Platz da! Unsere Leserdebatten zu Berliner Stadtplätzen
Liebe Leserinnen, liebe Leser: Machen Sie mit, diskutieren Sie mit, schicken Sie Bilder für unsere Aktion "Platz da!", mit der wir Berliner Stadtplätze besser gestalten wollen - mit Ihrer Hilfe und Entwürfen von Architekten. mehr ...
KOLUMNE MON BERLIN
Die Moralapostel und ihr Bundespräsident
Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ein Politiker hierzulande jemals so gnadenlos exekutiert worden wäre wie Christian Wulff. Das wirft kein gutes Licht auf Deutschland. mehr ...
ZU GAST BEI PARTY-VERANSTALTER SCHMIDT
Opposition verlangt Aufklärung über Wowereits Finca-Besuch
Klaus Wowereit war zu Gast im Ferienhaus des Partyveranstalters Schmidt in Spanien. Oppositionspolitiker ziehen Parallelen zur Affäre Wulff. mehr ...
IN EIGENER SACHE
Die Tagesspiegel App fürs iPhone ist da
Mit der Tagesspiegel App für iPhone und iPad haben Sie überall bequem Zugriff auf sämtliche Inhalte der gedruckten Zeitung und unsere exklusiven Online-Inhalte von Tagesspiegel.de. mehr ...
ZEHN EURO ZUR FREIEN VERFÜGUNG
Die Praxisgebühr gehört abgeschafft!
Die Praxisgebühr hat sich als Steuerungsinstrument nicht bewährt, meint Rainer Woratschka. Wann, wenn nicht in der historisch einmaligen Geldschwemme des Kassensystems ließe sie sich überhaupt wieder abschaffen? mehr ...
FOTOSTRECKE
Gezettelt in Berlin
Parkhäuser ohne Autos, Aktenordner mit Zeigefinger in der Berliner Verwaltung: Liebe Leser: Senden auch Sie uns Ihre gezettelten Entdeckungen an leserbilder@tagesspiegel.de. mehr ...
RBB-PROGRAMMCHEFIN ANTWORTET
Wir mögen Ulli Zelle!
Vor einer Woche hat an diesem Platz Stephan Wiehler gesagt, warum er seine Rundfunkgebühren beim RBB für verschwendet hält. Heute erklärt die Programmchefin, warum ihr Sender trotzdem klasse ist. mehr ...
Aktuell auf Tagesspiegel.de
MOSKAU
Festnahmen nach Massenprotest gegen Putin
Eine Woche nach Putins Sieg haben Zehntausende gegen Fälschungen bei der Präsidentenwahl protestiert. Erstmals werden Rufe nach einer friedlichen „Orangenen Revolution“ nach ukrainischem Vorbild laut. Es kam zu zahlreichen Festnahmen. mehr ...
MATTHIES MEINT
Die letzte nackte Blonde auf der Titelseite
Das Seite-1-Girl der Bild-Zeitung ist am Frauentag von der Titelseite verschwunden. Auf Nacktheit im Blatt verzichtet die Zeitung aber trotzdem nicht - und folgt damit einem modernen und auflagenträchtigen Rezept. Könnte man meinen. mehr ...
AUSWÄRTSSPIEL IN KÖLN
Livedebatte: Bestätigt Hertha den Aufwärtstrend?
Köln nur noch zu zehnt, schafft Hertha in den letzten 20 Minuten noch die Wende? Machen Sie mit bei unserer Leserdebatte und kommentieren Sie das Spiel Hertha BSC gegen den 1.FC Köln live. mehr ...
VERBRAUCHERSCHUTZ
Das Anti-Abzocke-Gesetz
Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger will Verbraucher vor hohen Anwaltskosten und unseriösen Inkassodiensten schützen. Verbraucherschützer sind voll des Lobes. mehr ...
SKICROSS-WELTCUP
Skicrosser Zoricic tödlich verunglückt
Tragischer Unfall beim Skicross: Der Kanadier Nik Zoricic ist nach einem schweren Sturz gestorben. Beim Weltcup in der Schweiz prallte er mit voller Geschwindigkeit in ein Sicherheitsnetz. Die Freestyleszene ist geschockt - zum zweiten Mal in diesem Jahr. mehr ...
KONZEPTE UND STUDIEN IN GENF
Sag niemals nie
Gut, die meisten Studien aus Genf gehen wohl nie in Serie. Vieles bleibt Zukunftsmusik, anderes erweist sich als Irrweg. Aber für manche Konzepte darf man hoffen, dass es für sie doch eine Chance gibt. mehr ...
Verlag der Tagesspiegel GmbH
Askanischer Platz 3, 10963 Berlin
Geschäftsführung: Joachim Liebler
Amtsgericht Charlottenburg HRB 43850
Haben Sie Anregungen oder Fragen an die Redaktion?
E-Mail: online.redaktion@tagesspiegel.de

Wollen Sie eine Anzeige im Newsletter schalten?
E-Mail: urban@tagesspiegel.de

Wollen Sie unsere RSS-Feeds abonnieren?
«Hier» finden Sie unseren RSS-Feed.

Haben Sie Fragen zu einem Tagesspiegel Print-Abo?
E-Mail: vertrieb@tagesspiegel.de

Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen?
«Hier» um diesen Newsletter abzubestellen

<
29224/34768
>
© 2009 - 2021 megahaus.eu