From: Der Tagesspiegel <newsletter@newsletter.tagesspiegel.de>
Date: Thu, 8 Mar 2012 17:06:10 +0100 (CET)
Subject: Tagesspiegel-Newsletter: Empfehlung der Redaktion

Tagesspiegel NewsletterSollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.98, 99, 100!Liebe Leserinnen und Leseram Freitag ist es soweit: hundert Tage sind vergangen, seit der rot-schwarze Senat die Regierungsgeschäfte übernommen hat. "Wat? Regieren die schon?" So schlicht fällt die Bilanz eines Tagesspiegel-Lesers aus, der auf unserer Internetseite mitdiskutiert hat. Und wie sehen Tagesspiegel-Redakteure die ersten hundert Tage von Rot-Schwarz? "Start im Schleichtempo" steht über unserer großen Doppelseite zum Thema. Mindestens mit einem Leser sind wir uns also einig.In unserer Freitagsausgabe erfahren Sie, warum: Wir schreiben über einen Bürgermeister, der mit allem regiert, was kommt, über eine Vierfach-Quotenfrau und über Senatoren, die in große Fußstapfen treten müssen. Neugierig? Schon heute Abend ab 19:30 Uhr gibt es unsere Freitagsausgabe in der iPad- und iPhone-App.Auf www.tagesspiegel.de/100tage finden Sie außerdem unsere Schwerpunktseite zum Thema. Denn schon in den vergangenen Tagen haben wir berichtet, wie die Fraktionen im Abgeordnetenhaus in die neue Legislaturperiode gestartet sind. Auf der Seite können Sie sich auch eine Video-Umfrage anschauen, für die wir auf Berlins Straßen der Frage nachgegangen sind, wie bekannt die Senatorinnen und Senatoren eigentlich sind.Viel Spaß beim Lesen und Debattieren wünschtKarin ChristmannRedakteurin Berlin / OnlineBerlin, 08. März 2012Empfehlung der RedaktionLESERDEBATTEWie bewerten Sie die ersten 100 Tage von Rot-Schwarz?Rund 100 Tage ist der rot-schwarze Senat im Amt - Zeit für eine Bilanz. Wie bewerten Sie, was seit der Wahl in der Berliner Landespolitik geschah? Welche Noten geben Sie den Senatsmitgliedern? Diskutieren Sie mit! mehr ...TÖDLICHE MESSERATTACKE AUF 18-JÄHRIGENVater von Jusef will keine RacheMit einem bewegenden Appell hat sich der Vater des am Sonntag in Neukölln getöteten 18-Jährigen an dessen Freunde und andere Jugendliche gewandt. Von Racheplänen sollten sie Abstand nehmen. mehr ...WENIGER GELD?Ehrensold soll reformiert werdenDie Stimmen mehren sich: Der Ehrensold soll reformiert werden. In Zukunft soll es dann weniger Geld für die Bundespräsidenten a.D. geben. Und mittlerweile kommt auch Kritik an Christian Wulff von ganzer anderer Seite. mehr ...ASTRONOMIEStarker Sonnensturm trifft auf die ErdeDie Erde ist am Donnerstag von einem der stärksten Sonnenstürme der vergangenen Jahre getroffen worden. Das Spektakel kann sogar in Deutschland sichtbar werden - und auch spürbar. mehr ...RECHTSSTREIT UM HITLERS HETZSCHRIFTGericht: "Mein Kampf"-Auszüge bleiben tabuDarf Hitlers "Mein Kampf" am Zeitungskiosk ausliegen oder nicht? Das Landgericht München I sagt nein - und untersagt einem britischen Verleger damit die Verbreitung von unzureichend kommentierten Auszügen. mehr ...FOTOSTRECKEDer fünffache MessiMit links, mit rechts, per Lupfer, im Solo oder auch mal als Abstauber: Weltfußballer Lionel Messi zauberte in der Champions League gegen Bayer Leverkusen. Ein Bilderrückblick auf einen denkwürdigen Abend in Barcelona. mehr ...IN EIGENER SACHEDie Tagesspiegel App fürs iPhone ist daMit der Tagesspiegel App für iPhone und iPad haben Sie überall bequem Zugriff auf sämtliche Inhalte der gedruckten Zeitung und unsere exklusiven Online-Inhalte von Tagesspiegel.de. mehr ...Aktuell auf Tagesspiegel.deKONTRAPUNKTWenn die Lupe nicht mehr rein istGerhard Schröder bescheinigt seinem Freund Wladimir Putin wiederholt, ein "lupenreiner Demokrat" zu sein. Offensichtlich hat der Ex-Kanzler auf seinem geistigen Auge an Sehkraft eingebüßt. mehr ...SCHLUSSPLÄDOYER IM FALL GUISEPPE MARCONEHaftstrafe nach tödlicher Hetzjagd gefordertIm Prozess um den Tod des 23-Jährigen Guiseppe Marcone hat der Staatsanwalt viereinhalb Jahre Haft für den Haupttäter gefordert. Die Mutter richtete im Gericht emotionale Worte an die Anwesenden. mehr ...MILLIARDENPLUS BEI KRANKENKASSENHaltet die Diebe!Bei den Krankenkassen hat sich ein Plus von 19,5 Milliarden Euro angehäuft. Das Geld, man muss es einmal sagen, gehört den Beitragszahlern. Es gehört nicht dem Gesundheitsminister und schon gar nicht dem Finanzminister. mehr ...ABGESPEISTFoodwatch rügt "verwässertes Hackfleisch" von NettoNach Darstellung der Verbraucherschützer führt der Marken-Discounter mit seinem Produkt "Viva-Vital-Hackfleisch" Käufer in die Irre: Die "Fleisch-Wasser-Weizen-Pampe" bestehe zu 30 Prozent aus "schnittfest gemachtem Wasser". mehr ...HÄUSLICHE GEWALTWaffen für Ehefrauen in der TürkeiEin Wohlfahrtsverband in der Türkei fordert die Bewaffnung von Ehefrauen, damit sie ihre Männer in Notwehr erschießen können. Laut einem Internetportal wurden 2011 252 Frauen in der Türkei umgebracht. mehr ...QUOTENDISKUSSIONFrauen an die Spitze: Senat hält eigene Vorgaben nicht einFrauenvertreterinnen der landeseigenen Unternehmen schlagen Alarm: Aufsichtsräte werden sukzessive mit Männern neu besetzt. Senatorin Dilek Kolat fordert: "Da müssen wir was machen." mehr ...TARIFSTREIT IM ÖFFENTLICHEN DIENSTStadtverwaltung Frankfurt (Oder) lahm gelegtEs geht weiter: Nachdem am Morgen die Berliner Bäder und einige brandenburgische Stadtverwaltungen bestreikt wurden, ist jetzt nur noch Frankfurt (Oder) betroffen. Dafür soll es hier aber große Einschränkungen geben, sagt Verdi. mehr ...Verlag der Tagesspiegel GmbH
Askanischer Platz 3, 10963 Berlin
Geschäftsführung: Joachim Liebler
Amtsgericht Charlottenburg HRB 43850Haben Sie Anregungen oder Fragen an die Redaktion?
E-Mail: online.redaktion@tagesspiegel.de

Wollen Sie eine Anzeige im Newsletter schalten?
E-Mail: urban@tagesspiegel.de

Wollen Sie unsere RSS-Feeds abonnieren?
«Hier» finden Sie unseren RSS-Feed.

Haben Sie Fragen zu einem Tagesspiegel Print-Abo?
E-Mail: vertrieb@tagesspiegel.de

Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen?
«Hier» um diesen Newsletter abzubestellen

<
29323/35820
>
© 2009 megahaus.eu