From: Der Tagesspiegel <newsletter@newsletter.tagesspiegel.de>
Date: Wed, 22 Feb 2012 17:05:04 +0100 (CET)
Subject: Tagesspiegel-Newsletter: Empfehlung der Redaktion

Tagesspiegel NewsletterSollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.Empathie und StaatsreueLiebe Leserinnen und LeserEs kommt auf jedes Wort an, wenn heute Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Gedenkveranstaltung für die Opfer der rechten Terrorzelle sprechen wird. Denn hier geht es auch um „Staatsreue“, schreibt Frank Jansen im Tagesspiegel-Leitartikel und fragt, ob sie den Mut hat, die ganze Dimension rechtsextremer Gewalt in diesem Land und die Versäumnisse des Staates zu erwähnen. Denn immer noch sind viele Opfer rechtsradikaler Gewalt von den Behörden und den Gerichten nicht als solche anerkannt, haben im vergangenen Jahr die Recherchen des Tagesspiegels ergeben. Das gilt auch heute noch. Mehr dazu finden Sie in unserer Donnerstag-Ausgabe oder ab 19:30 Uhr in unserer iPhone- und iPad-App.Mit Rassismus können wir alle jeden Tag unverhofft konfrontiert werden. Der Tagesspiegel hat berichtet, wie eine Schulklasse in der Straßenbahn rassistisch angepöbelt wurde - und unsere Leserinnen und Leser diskutieren das intensiv auf Tagesspiegel.de. Viele User finden empörend, dass niemand eingeschritten ist, als die Kinder bedroht wurden, und diskutieren, wie man Zivilcourage unterstützen kann.Der Neuköllner Bürgermeister Heinz Buschkowsky ist immer für eine zugespitzte Debatte gut – diesmal führt er sie aber in eigener Sache. Seine erfolglose Klage gegen den Tagesspiegel wegen einer angeblichen Ehrverletzung bewegt unsere Leser. Viele empören sich darüber, dass die öffentliche Hand für Buschkowskys Klagefreude aufkommen soll und die Gerichtskosten aus Steuergeldern bezahlt werden. Wer ein Schloss bauen will, der hat es in Berlin nicht leicht. Nachdem der Senat den Bebauungsplan für das künftige „Humboldt-Forum“ verabschiedet hat, hat unsere Berichterstattung im gedruckten Tagesspiegel und auf Tagesspiegel.de eine alte Debatte wieder neu belebt. Immerhin soll das nach gebaute Schloss mehr als 500 Millionen Euro kosten – angesichts dessen fragen sich viele Leserinnen und Leser, ob das Geld nicht an anderer Stelle besser zu gebrauchen wäre: in Schulen oder bei der frühkindlichen Erziehung.Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen dieser und vieler anderer Themen - und beim Diskutieren. Gerd NowakowskiLeitender RedakteurBerlin, 22. Februar 2012Empfehlung der RedaktionMITGEBLOGGT AM POLITISCHEN ASCHERMITTWOCHRösler will kein "Weißwürstchen" seinFDP-Chef Rösler hat Selbstbewusstsein geschöpft, SPD-Chef Gabriel fordert Demut von Schwarz-Gelb und Claudia Roth schimpft über die "Chaos-Truppe". Unser Blog zum politischen Aschermittwoch. mehr ...POKER UM GAUCKZockerkönig Rösler - gut geblufft oder hoch gepokert?Der Vizekanzler probt den Aufstand: Rösler hat hoch gepokert. Medienexperte Mike Kleiß hat den Pokerprofi Michael Keiner befragt. Der bietet eine interessante Analyse - und es gelingt ihm, Röslers Verhalten zu erklären. mehr ..."SCHWACHMATEN"-AFFÄREBuschkowsky verliert Kampf um EhreNeuköllns Bezirksamt muss für einen Rechtsstreit mehr als 7000 Euro zahlen - weil Bürgermeister Heinz Buschkowsky sich nach kritischer Berichterstattung zu seiner Richterschelte gekränkt fühlte. mehr ...FREMDENFEINDLICHE BELEIDIGUNGGrundschulklasse in S-Bahn rassistisch beschimpftAuf dem Weg zu einem Faschingsausflug wurde eine Schulklasse mit zehn- bis elfjährigen Kindern von einem Fahrgast beschimpft: "Türkenpack ab nach Auschwitz". Die Lehrer aus Kreuzberg wollen Anzeige erstatten. mehr ...FOTOSTRECKE"An Sebastian, meinen Papa!"Mit dem Ultraschallbild eines ungeborenen Kindes sucht offenbar eine Frau Kontakt zum Vater ihres Kindes. Berlin steckt voller gezettelter Botschaften. Senden auch Sie uns Ihre Entdeckungen an leserbilder@tagesspiegel.de. mehr ...STADTPLANUNGDer Senat beschließt das SchlossDer Bebauungsplan für die Rekonstruktion des Schlüterbaus steht. Jetzt startet im März der Wettbewerb zur Gestaltung des Umfeldes. Dabei soll der Pariser Louvre das Vorbild sein. mehr ...GENTRIFIZIERUNGWie sich Mieter in Moabit gegen Verdrängung wehrenIhr Haus soll aufgestockt und modernisiert werden, Fenster wurden zugemauert. Umliegende Häuser sind bereits saniert. Doch die Mieter der Calvinstraße 21 in Moabit wehren sich. mehr ...Aktuell auf Tagesspiegel.deRAZZIA ZUR ROCKERKRIMINALITÄTPechsteins Haus am Scharmützelsee durchsuchtUnerfreulicher Besuch an ihrem 40. Geburtstag für Claudia Pechstein. Polizeibeamte haben das Grundstück der Eisschnellläuferin am Scharmützelsee nach Waffen durchsucht. mehr ...ZUGUNGLÜCK IN BUENOS AIRESMindestens 550 Verletzte und angeblich 20 ToteHunderte Menschen sind teils schwer verletzt worden, als ein vollbesetzter Zug im Bahnhof von Once einen Bahnsteig gerammt hat. Nach unbestätigten Angaben sollen 20 Menschen bei dem Unglück ums Leben gekommen sein. mehr ...EINWANDERUNGVorurteile sind sozial, nicht ökonomisch begründetMigranten sind volkswirtschaftlich betrachtet oft ein Gewinn - aber viele Menschen haben trotzdem große Vorbehalte gegen Einwanderer. Eine neue Studie erklärt, warum das so ist. mehr ...GRIECHEN-RETTUNG"Das ist doch nur eine Galgenfrist"Immer neue Sparrunden zermürben die Griechen. Das soziale Netz ist dünn – viele stehen vor dem Elend. mehr ...FRANKFURTER FLUGHAFENFlugfeld-Kontrolleure setzen Streik ausNach fünf Tagen stoppt die Spartengewerkschaft GdF den Ausstand am größten deutschen Flughafen Frankfurt. Die Arbeitgeberseite will verhandeln - obwohl sie mit dem Streik immer besser zurecht kam. mehr ...WILLMANNS KOLUMNEBalzen und Bolzen am BoddenFrank Willmann hat für seine neue Kolumne tief in der Erinnerungskiste gewühlt und erzählt von einem Sommerurlaub 1978, in dem ein talentierter DDR-Jugendfußballer eine wichtige Lektion fürs Leben lernte. mehr ...FOTOSTRECKEBerlin skurrilHertha statt Tempo 30, Fastfood in der Apotheke und ein Fuchs auf dem Dach. Haben auch Sie etwas Skurriles in Berlin entdeckt? Dann schicken Sie Ihre Fotos an: leserbilder@tagesspiegel.de mehr ...Verlag der Tagesspiegel GmbH
Askanischer Platz 3, 10963 Berlin
Geschäftsführung: Joachim Liebler
Amtsgericht Charlottenburg HRB 43850Haben Sie Anregungen oder Fragen an die Redaktion?
E-Mail: online.redaktion@tagesspiegel.de

Wollen Sie eine Anzeige im Newsletter schalten?
E-Mail: urban@tagesspiegel.de

Wollen Sie unsere RSS-Feeds abonnieren?
«Hier» finden Sie unseren RSS-Feed.

Haben Sie Fragen zu einem Tagesspiegel Print-Abo?
E-Mail: vertrieb@tagesspiegel.de

Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen?
«Hier» um diesen Newsletter abzubestellen

<
29119/35820
>
© 2009 megahaus.eu